Freitag, 10. April 2009

La Semana Santa


Wir waren heute auf einem Festzug zur Semana Santa. Das ist die heilige Woche die von Palmsonntag bis Ostersonntag andauert. Jede Kirchengemeinde organisiert hierbei einen Bußezug durch die Stadt. Jeder Zug beginnt bei der jeweils eigenen Kirche der Gemeinde und endet auch wieder dort. In diesem Fall war das eine Prozession der "Siete Palabras"-Bruderschaft welche in der Iglesia Santa Isabel begann, zur Plaza del Pilar führte, in die Basílica de Nuestra Señora del Pilar hinein und wieder bei der Iglesia Santa Isabel endete. Ungefähr zur Mitte der Prozession sprach der Pfarrer der Kirchengemeinde eine Predigt aus einem Wohnhaus - eine Predigt zur Buße.
Die Mitglieder der Gemeinde waren alle mit lange Kutten und einer Spitzhaube maskiert, dadurch blieb jeder Anonym. Mich erinnerte das zuerst an die Anhänger des Ku-Klux-Klan.
Der Zug war ca. 300 Mann/Frau stark und fast jede/r war mit Trommel oder Trompete ausgerüstet. Die Synchronität der gesammten Truppe war wirklich atemberaubend. Zur Zeit des Umzuges herrschte jedoch totenstille, keiner sprach auch nur ein Wort, alles was man hörte war die Marschmusik.
Der Zug wurde durch zwei Jesusstatuen geschmückt, welche den Kreuzweg und den Akt der Kreuzigung zeigten. Diese Statuen wurden von Trägern den ganzen Weg über auf der Schulter getragen. Die Träger wurden mit Hilfe von Klopfzeichen zum heben oder senken der Statue dirigiert.
Ein wirklich tolles Spektakel was man unbedingt, allein wegen der Trommler, mal gesehen haben muss!




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Jan,
es freut mich,d ass es Dir so gut gefällt. Lass es Dir weiter gut gehen.
Aus Wannweil wünschen Dir alle ien schönes Osterfest.
Liebe Grüße
Dein Papa

Jan hat gesagt…

Ich wünsch Euch allen zusammen ein frohes Osterfest!

Ellen hat gesagt…

Frohe Ostern mein Lieber

Anonym hat gesagt…

Halla Jan,
gibts Neuigkeiten? Hast Du ein paar Fotos von Deinem Arebeitspaltz, Büro?
Liebe Grüße
Dein Papa